Antequera und seine megalithischen Monumente

Antequera und seine megalithischen Monumente gehören vielleicht nicht zu den berühmtesten Sehenswürdigkeiten Andalusiens. Aber aufgrund der römischen, maurischen und spanischen Einflüsse in der Architektur sind sie auf jeden Fall einen Besuch wert. Außerdem lässt sich der Besuch gut mit einem Besuch des Naturparks El Torcal verbinden. Ein Highlight etwas außerhalb von Antequera sind die jahrhundertealten Megalithbauten, die nicht umsonst auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes stehen.

 

Die Alcazaba von Antequera

Der markanteste Punkt der Stadt ist zweifellos die Alcazaba. Diese maurische Festung thront über der Stadt. Um die Festung zu erreichen, folgst du den hübschen Kopfsteinpflasterstraßen bergauf. Von hier aus hat man einen herrlichen Blick über die Stadt mit ihren mehr als dreizig Kirchen und die weite Umgebung.

Nützliche Tipps über Antequera findest du in unseren Ebooks

Antequera ist keine große, belebte Stadt, und während der Siesta kann sie ein wenig verlassen wirken. Versuchst du daher, die Stadt am Morgen oder am Nachmittag zu besuchen. Eine weitere Sehenswürdigkeit ist die Real colegiata. Dieses Gebäude gilt als die erste im Renaissancestil erbaute Kirche in Andalusien. In unserem ebook walks findest du eine schöne Rundwanderung in Antequera. Dieser kann auch über unsere Website angefordert werden. Sowie das ebook Restaurants, das ein gutes Tapas-Restaurant in Antequera auflistet.

Antequera

Antequera und seine megalithischen Monumente

Einen Kilometer außerhalb des Zentrums von Antequera befindet sich ein kleines Informationszentrum, das die Geschichte der dolmenähnlichen Strukturen erzählt. Diese gehören zu den größten und ältesten megalithischen Bauwerken Europas. Hier kannst du die beeindruckenden ‚Dolmen de Menga‘ und ‚Dolmen de Viera‘ besichtigen. Von außen sind nur zwei riesige Sandhügel zu sehen, aber wenn man durch eine kleine Öffnung hineingeht, gelangt man in eine wunderschöne Kammer. Diese Grabkammer ist aus riesigen, in den Fels gehauenen Steinen gebaut.

Wenn man bedenkt, dass diese Bauwerke mehr als 2 500 Jahre vor Christus errichtet wurden, ist es nicht verwunderlich, dass sie auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes stehen.

Die Bauwerke überragen die Peña de los enamorados, den Felsen, den man von der Festung aus sehen kann. Ein drittes megalithisches Bauwerk, der ‚Dolmen del Romeral‘, befindet sich fünf Kilometer außerhalb von Antequera.

La Peña de los enamorados

Wenn man genau hinsieht, kann man in nordöstlicher Richtung einen bemerkenswerten Berg erkennen. Mit etwas Fantasie kann man in diesem Berg ein Gesicht erkennen, das auf der Seite liegt. Dieser „La Peña de los enamorados“, der Fels der Verliebten, hat eine lange Geschichte.

Seinen Namen verdankt der Berg einer Legende aus dem Mittelalter. Ein christlicher Junge arbeitete bei einer reichen maurischen Familie. Er verliebte sich in die Tochter des Hauses und sie sich in ihn.

Es war eine verbotene Liebe. Das Paar beschloss, in die Berge zu fliehen. Dabei waren sie ihrem Vater dicht auf den Fersen.

Die Legende endet tragisch. Das verliebte Paar floh immer höher auf den Berg. Schließlich sprangen sie gemeinsam vom höchsten Punkt. In der Hoffnung, für immer zusammen zu bleiben.

Die Vorfahren der Erbauer der Megalithmonumente

Aber schon lange vor dem Mittelalter hatte dieser Berg eine reiche Geschichte. Und auch heute noch wird hier fleißig archäologisch geforscht. Viele Funde wurden bereits gemacht. Darunter Töpferwaren aus der Bronzezeit und Gräber. Aus der Forschung weiß man, dass die Vorfahren der Erbauer des Dolmen de Menga hier lebten.

Weitere Forschungen sollen die Beziehung zwischen dem Dolmen De Menga und La Peña de los enamorados klären.

Kombinierst du Antequera mit einem Besuch in El Torcal

Antequera liegt am Fuße des außergewöhnlichen Nationalparks El Torcal, der für seine außergewöhnlichen Kalksteinfelsformationen bekannt ist. Hier gibt es einige schöne Rundwanderungen.

Auch wenn du nicht unbedingt ein Wanderer bist, ist es empfehlenswert, die Straße hinaufzufahren. Schon der Weg dorthin ist wunderschön, und oben angekommen kannst du diese außergewöhnliche Landschaft auf der Terrasse des Besucherzentrums genießen.

Die Kirchen von Antequera
Antequera la Pena de los enamorados
Dolmen von Antequera
Megalithisches Denkmal von Antequera
Casa Sofia

Casa Sofia

Romantisches Tinyhouse in ehemaliger Heuscheune mit fantastischer Aussicht.

Casa Carmen

Casa Carmen

Großes Ferienhaus mit Kamin und schöner Aussicht.

Casa Josefa

Casa Josefa

Gemütliches Ferienhaus mit Terrasse und Balkon.

Casa Maria

Casa Maria

Geräumige Wohnung mit separatem Schlafzimmer im Erdgeschoss.

Casa Maria Arriba

Casa Maria Arriba

Wohnung im ersten Stock mit toller Aussicht.

Verfügbarkeit und Preise prüfen

Ab 2 Nächte